Der Komplexität auf den Grund gehen

Martin Weigel, T. Schilling

Research output: Contribution to journalArticle

Abstract

Die dynamische Entwicklung verfügbarer Rechenleistungen, vor allem jedoch die Konzeption und Weiterentwicklung neuer Simulationsmethoden, versetzt uns erstmals in die Lage, eine Vielzahl von faszinierenden Systemen mit komplexen Energielandschaften untersuchen zu können. Ein besseres Verständnis der Entstehung von Komplexität in Systemen aus einfachen Elementen rückt dann in greifbare Nähe.
Original languageGerman
Pages (from-to)11-13
JournalNatur und Geist
Volume2/2009
Publication statusPublished - 2009

Bibliographical note

The full text is available from: https://www.uni-mainz.de/presse/downloads_presse/Natur_und_Geist_02-2009.pdf

Cite this

Weigel, M., & Schilling, T. (2009). Der Komplexität auf den Grund gehen. Natur und Geist, 2/2009, 11-13.